Unsere 3 Regeln für eine gelungene Einrichtung im Industrielook

Unsere 3 Regeln für eine gelungene Einrichtung im Industrielook

06 Februar 2020

Entdecken Sie hier die drei wichtigen Regeln von für eine gelungene Industrielook

Einer unser Wohnstile ist der Industriestil, der sich durch robuste Möbel mit geraden Linien und dezenten Farben auszeichnet. Möchten Sie Ihrem Interieur den industriellen Look verpassen? Entdecken Sie hier die drei wichtigen Regeln und stehlen Sie später die Show mit Ihrer eigenen industriellen Einrichtung.

Regel 1: Nehmen Sie unbearbeitete Materialien wie Metall, Holz und Leder

Regel 1: Nehmen Sie unbearbeitete Materialien wie Metall, Holz und Leder

Der Ursprung des Industriestils liegt in der Welt der Arbeiter und in den Fabriken, die durch imponierende Konstruktionen aus Stahl gekennzeichnet waren. Möbel, die diesen Stil widerspiegeln, müssen deshalb funktional und robust sein. Daher überrascht es nicht, dass wir dafür Leder, Metall und Holz wählen, da diese Materialien bequem, robust und flexibel sind.

Wir legen großen Wert auf diese Art der Verarbeitung, da sie die feinen Linien der Möbel betont. Die Tischbeine der Kollektion Prato, City, Vitoria und Metalo/Metalox sind daher aus gutem Grund aus Metall. Und in Kombination mit dem wärmeren, weicheren Holz entsteht eine beruhigende Optik.

Ein gutes Beispiel

Ein gutes Beispiel

Ein gutes Beispiel für diesen Mix aus unbearbeiteten Materialien ist das Victoria-Büfett, das an die Postfächer im Postamt der Vergangenheit erinnert. Dieser funktionale Schrank bietet viel Stauraum, sowohl oben im Metallteil als auch im unteren Teil, der aus unbehandeltem, leicht geöltem Holz besteht. Vor allem das Holz steht im starken Kontrast zu den klassischen Möbeln, die von einem Möbeltischler hergestellt werden, da die Maserung und Unebenheiten des Materials nicht mehr länger verdeckt werden.

Der industrielle Stil erinnert auch an eine Zeit, als Ledersessel und schwere, dunkle Stoffe ein fester Bestandteil der Gestaltung von oft schäbigen Bars waren. Das Zembla-Sofa und der Cayenne-Sessel sind eine wunderbare Hommage an diese komfortable Atmosphäre.

Regel 2: Geben Sie Ihrem Interieur mit Stein, Glas oder Beton eine neue Wendung

Regel 2: Geben Sie Ihrem Interieur mit Stein, Glas oder Beton eine neue Wendung

Ihre Möbel im industriellen Stil kommen erst richtig zur Geltung in einem Raum, der einen ähnlichen Stil ausstrahlt. Stellen Sie sich einmal die Fabriken der Vergangenheit vor, in denen man hauptsächlich Steinmauern sah, die nur ab und zu durch große Öffnungen unterbrochen waren, um Licht hereinzulassen. Wenn Sie in einem alten Haus wohnen, gibt es zahllose Möglichkeiten, diesen charakteristischen, industriellen Fabrikstil zum Ausdruck zu bringen und das Bild stimmig zu gestalten.

Hinter Ihrer geraden, verputzten Wand könnte sich eine schöne Ziegel- oder Steinmauer verborgen halten. Es mag eine immense Aufgabe sein, eine solche Wand freizulegen, aber am Ende kann man auch wirklich etwas vorzeigen: einen echten Wow-Effekt im Raum. Darüber hinaus unterstreicht eine (Ziegel-)Steinwand den rauen, authentischen Charakter Ihres Interieurs. In einem Neubau ist es etwas schwieriger, eine Steinmauer zum Vorschein zu bringen, aber keine Sorge: Dank Tapeten mit einem Ziegeldruck oder einem Muster aus Natursteinen können Sie einen ähnlichen Effekt erzielen. Und außerdem lässt sich das viel schneller verwirklichen!

Licht spielt eine wichtige Rolle

Licht spielt eine wichtige Rolle

Im industriellen Interieur spielt auch Licht eine wichtige Rolle. Wählen Sie beispielsweise ein großes Glasfenster, um die Küche vom Esszimmer oder das Bad vom Schlafzimmer zu trennen. Darüber hinaus strahlt eine solche Stahlkonstruktion mit Glasscheiben auch einen einzigartigen Charme aus. Solche Konstruktionen finden Sie in fast jedem Baumarkt, und zwar immer öfter zu einem vernünftigen Preis.

Um sicherzustellen, dass auch der Boden perfekt ins industrielle Interieur passt, wird in der Regel Parkett oder geriebener Beton verlegt. Der Vorteil dieser Bodenarten ist, dass sie unempfindlich und einfach zu pflegen sind. Hätten Sie lieber eine einfachere Lösung? Dann entscheiden Sie sich für einen Vinyl-Fußboden. Damit bewirken Sie den gleichen Effekt, ohne den gesamten Boden ersetzen zu müssen.

Regel 3: Vervollständigen Sie das Ambiente mit besonderen Gegenständen

Regel 3: Vervollständigen Sie das Ambiente mit besonderen Gegenständen

Kuriositätenkabinette sind untrennbar mit dem industriellen Stil verbunden und entstanden ja auch zu einer Zeit, als die Forschungsobjekte eine noch nie da gewesene Vielfalt hatten: Insekten, menschliche Körper und kostbare Steine. Die Natur fasziniert uns nicht nur, sie bildet auch den Ausgangspunkt für viele besondere Gegenstände.

Details sind unglaublich wichtig und darum gibt es bei unserer Hausmarke COCO maison auch viele einzigartige Wohnaccessoires. Sie können Ihr Interieur in eine originelle und einzigartige Welt verwandeln, indem Sie mit verschiedenen, auffälligen Gegenständen in Ihrer Dekoration arbeiten. Darüber hinaus sorgen Deko-Objekte für eine farbenfrohe Note. Sie erhellen einen Raum und verleihen ihm Glanzpunkte.

Mögen Sie keine Kuriositäten? Dann halten Sie doch mal Ausschau nach Second-Hand-Artikeln, um Ihrem Industrieinterieur das gewisse Etwas zu verleihen. Versuchen Sie es mal mit einer Weltkarte, altem Spielzeug oder altmodischen Werkzeugen. Diese Art von Objekten wird garantiert Erinnerungen wecken und Ihrem Interieur eine persönliche Note verleihen.

Melden Sie sich für den Henders & Hazel Newsletter an

Möchten Sie als Erster über unsere neuesten Angebote und die letzten Trends informiert werden? Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter. Auf diese Weise sind Sie immer über die neuesten Henders & Hazel-Nachrichten auf dem Laufenden!